22.10.2021

Herausforderungen des strukturellen Wandels in Tschechien und Deutschland

Neben der Pandemiebewältigung rückt der Kampf gegen den Klimawandel wieder in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Das ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Von zentraler Bedeutung wird hierbei sein, die Energieversorgung klimaneutral zu gestalten. Deutschland hat in diesem Sinne bereits den Ausstieg aus der Kohle beschlossen. Angesichts der im Dezember 2020 veröffentlichten Empfehlungen der tschechischen Kohlekommission ist zu erwarten, dass die Tschechische Republik bald nachziehen wird. Die Diskussion in beiden Ländern zeigt aber, dass mit dem Kohleausstieg noch viele Fragen verbunden sind.

Diesen Fragen möchten wir im Rahmen einer deutsch-tschechischen Dialogveranstaltung nachgehen. Wir laden Sie herzlich zu der Teilnahme.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Tschechischen Republik

Zborovská 716/27
150 00 Praha 5

+420 224 947 076
+420 224 948 096
+420 224 948 091

fes(at)fesprag.cz

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren!

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig zu aktuellen Themen und Veranstaltungen.

nach oben