30.05.2017

Journalistenschulung mit MdL Albrecht Pallas

Wie ist es um die Kriminaltität von Flüchtlingen in Deutschland bestellt? Dies war das Hauptthema einer Journalistenschulung in Prag, die die Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit der Open Society Foundation Prag, „People in Need“ und „Konsorcium“ veranstaltete. Als Referent war der Sächsische Landtagsabgeordnete Albrecht Pallas (SPD) geladen. Ziel war, tschechische Journalisten für das Thema Ausländerkriminalität zu sensibilisieren, da in tschechischen Medien oft sehr einseitig über dieses Thema berichtet wird.

Der Vortrag von Albrecht Pallas verdeutlichte die Notwendigkeit sich dem Thema sehr behutsam zu nähern um Verallgemeinerungen zu vermeiden. Er legte in anschaulichen Statistiken dar, dass ein Anstieg der Straftaten zu verzeichnen sei seit viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Nur ein Prozent von Ihnen seien aber Intensivtäter. Und dieses eine Prozent begeht rund 40 Prozent der Straftaten von Flüchtlingen insgesamt. Im Anschluss folgten Vorträge von weiteren geladenen Gästen. Dr. Miroslav Scheinost, der Vorsitzende der Tschechischen Kriminologischen Gesellschaft, und Jan Cíbulka, Journalist und Experte für Datenjournalistik, berichteten ebenfalls aus ihrer Sicht zu dem Thema. Abschließend gab es eine Diskussion, an der sich alle Journalisten beteiligen konnten.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Tschechischen Republik

Zborovská 716/27
150 00 Praha 5

+420 224 947 076
+420 224 948 096
+420 224 948 091

fes(at)fesprag.cz

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren!

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig zu aktuellen Themen und Veranstaltungen.

nach oben