18.06.2021

Mein Vaterland – Gespräch mit Neonazi-Aussteiger

Am 2. Juni 2021 fand eine Diskussionsveranstaltung mit Christian Weißgerber statt. Der Verlag HOST organisierte gemeinsam mit dem tschechischen Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung das online-Gespräch.

Die Schriftstellerin Viktorie Hanišová interviewte den ehemaligen Neonazi auf Grundlage seines Buches „Mein Vaterland! Warum ich ein Neonazi war“. Dieses erschien vor kurzem auch in tschechischer Übersetzung unter dem Titel „Moje vlast! Proč jsem byl neonacista“.

Das Gespräch hatte vor allem die Vergangenheit und Sozialisation von Christian Weißgerber zum Thema. Neben den Gründen, die ihn in die Naziszene brachten, wurde auch über den aktuellen Zustand der rechtsextremen Szene und gesellschaftliche Entwicklungen gesprochen. Doch auch die Präventionsarbeit und der Umgang mit Rechtsextremen wurden thematisiert.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Tschechischen Republik

Zborovská 716/27
150 00 Praha 5

+420 224 947 076
+420 224 948 096
+420 224 948 091

fes(at)fesprag.cz

nach oben